Direkt zum Inhalt springen
Schule

Schulhausordnung

Schul­haus­ord­nung der Schu­le Wan­gen

Wir verstehen unsere Schule als einen Ort des Lernens und des fairen Zusammenlebens. An unserer Schule treffen viele unterschiedliche Menschen aufeinander. Achtung und Respekt vor den Menschen und ihrem Eigentum sind wesentliche Voraussetzungen für das Zusammenleben, genauso wie Rücksichtnahme, Umgangsformen und das Einhalten allgemeiner Anstandsregeln. Unsere Regeln, die auf allen Schulanlagen der Gemeinde Wangen gelten, zeigen dir, welches Verhalten wir von dir erwarten.

Die Leh­rer­schaft über­wacht dein Ver­hal­ten und setzt die­ Schulhaus­ord­nung ge­mein­sam durch.

Ich bin freundlich, hilfsbereit und rücksichtsvoll.
Ich halte unser Schulareal sauber.
Ich akzeptiere, dass es an unserer Schule klare Regeln gibt.
Ich befolge die Anweisungen der Lehrpersonen und Hauswarte.
Ich setze alles daran, dass Kon­flik­te ge­walt­frei aus­ge­tra­gen wer­den.

Vor, während und nach der ordentlichen Schulzeit

  • Ich betrete dasSchulhaus erst nach dem Läuten der Schulhausglocke (5 Minuten vor Schulbeginn).
  • Ich halte mich während der Pause im Freien und auf dem Schulareal auf.
  • Das WC hinterlasse ich sauber und ordentlich. Es ist kein Aufenthaltsort während der Pause.
  • Das Schneeballwerfen ist für mich, sobald ich auf dem Schulgelände bin, untersagt.
  • Ich kaue keine Kaugummis, esse keine Schleckwaren und trinke keine Süssgetränke in den Schulräumen.
  • Ich verzichte auf verbale, virtuelle und körperliche Gewalt.
  • Ich schaue nich tweg bei Auseinandersetzungen, sondern hole Hilfe bei der Pausenaufsicht.

Sicherheit und Gesundheit

  • Aus Sicherheitsgründen unterlasse ich das Rennen, Kämpfen, Geländerrutschen und Ballspielen in den Schulhäusern.
  • Ich klettere auf dem Schulgelände nicht auf Gebäude, Veloständer und Bäume.
  • Ich bringe keine Waffen, waffenähnliche und gefährliche Gegenstände in die Schule mit. (1)
  • Auf dem gesamten Schulareal bleiben das Mobiltelefon und andere elektronischen Geräte ausgeschaltet und sind nicht sichtbar. (2)
  • Ich darf das Fahrrad für den Weg in die Schule benützen, wenn ich im Rayon wohne, der vom Schulrat bestimmt wurde.
  • Mein Kickboard,Scooter, Rollbrett, meine Rollerblades lasse ich zu Hause.

Wie ich erscheine

  • Zum Unterricht trage ich Kleider und Schuhe, welche andere nicht provozieren oder diskriminieren.
  • In den Unterrichtsräumen nehme ich meine Kopfbedeckung ab.

Wie ich mit Sachen umgehe

  • Ich gehe sorgfältig um mit meinen eigenen Gegenständen und Sachen, aber auch mit fremdem Eigentum.
  • Ich werfe sämt­li­che Abfälle in die bereitstehenden Abfalleimer.
  • Ich halte Ordnung bei der Schülergarderobe.
  • Ich betrete keine mit Verbotstafeln abgesperrten Wiesen.
  • Den Velounterstand betrete ich nur, um mein Velo abzustellen und abzuholen.

Ergänzungen zu Si­cher­heit und Gesundheit

(1)                Als ge­fähr­li­che Ge­genstän­de gel­ten: Mes­ser, Feu­er­zeu­ge, Knall­kör­per,Spiel­zeug­pi­sto­len usw.
 
(1) & (2)      VSG611.210 §42 Einzug von Gegenständen

Die Schulleitung und die Lehrpersonen sind berechtigt auf dem Schulgelände, an Schulanlässen und -veranstaltungen, Waffen, waffenähnliche Gegenstände, sowie Gegenstände, die der geistigen und körperlichen Entwicklung der Schülerinnen und Schüler schaden oder den Unterricht stören können, wegzunehmen. Weggenommene Gegenstände sind zur Rückgabe an die Erziehungsberechtigten bis Ende des Schuljahres bereitzuhalten.

Spe­ziel­le Re­ge­lun­gen:

KG Sieb­nen   Es gel­ten die Re­geln der all­ge­mei­nen Ord­nung.
SH1                Ball­spie­le sind nicht er­laubt.

                        Steine bleiben auf dem Boden liegen.
SH2                 Auf dem obe­ren Spiel­platz ist das Ball­spie­len un­ter­sagt.
SH3                 Pau­sen­hal­le und der er­höh­te Pau­sen­hof sind von Bäl­len freizuhal­ten.
Nu­o­len            Bäl­le, wel­che auf die Stras­se rol­len, dür­fen nur von der Lehr­per­son zu­rück­ge­holt werden.

Ausnahmen

Lehrpersonen und Hauswarte können in speziellen Fällen Ausnahmen der genannten Regeln erlauben.

Ge­setz­li­che Grund­la­gen für ei­ne Schul­haus­ord­nung

SRSZ 611.210 §63 Abs.3 "Hausordnung"       

17.03.2015 Schulrat Wangen